Inrate AG

Umstrittene Waffen

Der Ausschlussfilter für umstrittene Waffen unterstützt Investoren darin, gesetzliche Auflagen zu erfüllen oder Reputationsrisiken zu minimieren, die eine Investition in solche Unternehmen nach sich ziehen können. Der Filter umfasst zurzeit über 150 Unternehmen.

Inrate versteht unter «umstrittenen Waffen» einerseits Massenvernichtungswaffen, wie zum Beispiel Atombomben oder chemische Kampfstoffe, und andererseits konventionelle Waffen, wie zum Beispiel Streumunition und Tretminen. In den meisten Ländern ist es aufgrund von internationalen Konventionen verboten, umstrittene Waffen herzustellen oder zu verwenden. «Umstritten» sind diese Waffen insbesondere wegen des willkürlichen und übermässigen Leids, das sie den Menschen zufügen. In einigen Ländern ist auch die Finanzierung von Unternehmen verboten, die direkt oder indirekt an der Entwicklung, Herstellung oder Lagerung sowie am Unterhalt, Verkauf oder Transport umstrittener Waffen beteiligt sind.

Ihre Vorteile

  • Globale Abdeckung aller bekannten kotierten, privaten und staatlichen Unternehmen, die involviert sind
  • Benutzerfreundlicher Ausschlussfilter erlaubt Auswahl spezifischer Waffenkategorien und Art der Involvierung
  • Personalisierbar für länderspezifische rechtliche Rahmenbedingungen und kundenspezifische Anlagerichtlinien
  • Dedizierte Analysten für die Erarbeitung und Aktualisierung des Ausschlussfilters
  • Liste verbundener Unternehmen und ihrer Finanzinstrumente als separater Bericht erhältlich
  • Quartalsweise Aktualisierung basierend auf den neuesten Erkenntnissen und jährliche eingehende Überprüfung
  • Proaktive Information im Fall des Ausschlusses wichtiger Unternehmen aufgrund neuer Informationen

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme