Inrate AG

Rating Model Change 2.3

Das Rating Modell wurde im Zusammenhang mit den methodischen Entwicklungen und Neuerungen erweitert und neu kalibriert. Einerseits wurden zahlreiche Erweiterungen und Präzisierungen im Bereich der Finanzdienstleiser eingeführt, andererseits das Set von Indikatoren in einigen Sektoren erweitert. Damit wird den dynamischen Entwicklungen des Managements der Nachhaltigkeitsrisiken Rechnung getragen. Des Weiteren wurden die ESG-Impact Daten der Geschäftsaktivitäten («Impact Matrix») aktualisiert. Wesentlich ist die Neukalibrierung der Gewichte der Kontroversen. Damit wurden die Erfahrungen des letzten Ratingzyklus eingebaut. Die Gewichtung der Informationsgrundlagen, welche aus Firmenquellen stammen im Vergleich zu Daten aus weiteren Quellen wurde in Richtung der firmenunabhängigen Daten verschoben.