Inrate AG

Sprunglinks/Accesskeys

Erstes Inrate Datenset zu Compliance: SFDR und BMR

Neue erweiterte Datenanforderungen sind mit dem Inkrafttreten verschiedener EU Regulationen zu erfüllen. Die erste Version der Datensets zur Sustainable Finance Disclosure Regulation (SFDR) und der "sustainability-related disclosure" der EU-Benchmarking-Verordnung (BMR-ESG) können wir im 4. Quartal 2021 anbieten. Die neuen Transparenzanforderungen können somit mit unseren Daten umgesetzt werden.

In Bezug auf die SFDR und die BMR-ESG wird Inrate umfangreiche ESG-Daten für die KPI (Key Performance Indicators) bereitstellen, die in diesen Verordnungen vorgeschrieben oder empfohlen sind. Teilweise bedingen dies ergänzende Berichterstattung der betreffenden Unternehmungen, teilweise stehen die Daten zur Umsetzung der SFDR und BMR-ESG bereits heute zur Verfügung. Die neuen Datensets umfassen Indikatoren wie Energieverbrauch, Treibhausgasemissionen, Sozial- und Arbeitnehmerbelange, Wasser, Abfall, insgesamt über 66 Indikatoren. Mit der ergänzenden Berichterstattung werden die schrittweise ergänzt werden können. Das Datenset zu den Compliance Daten umfasst die gesamte Abdeckung.

Im Hinblick auf die EU-Taxonomie wird Inrate in der Lage sein, den ungefähren Anteil der konformen Wirtschaftstätigkeiten anzugeben. Die Daten werden als Umsatzanteil bereitgestellt und entsprechen den «Minimum Safeguards» und «Do No Significant Harm»-Kriterien.

Die Compliance Daten ergänzen die bestehenden Datensets von Inrate. Inrate verfügt über langjährige Erfahrungen und das Fachwissen im Bereich der Messung positiver und negativer Auswirkungen unternehmerischer Aktivitäten auf Umwelt und Gesellschaft.